Beschreibung des Ortes

In Herramélluri haben viele Kulturen nebeneinander existiert – die wichtigsten sind die ursprünglichen Iberer, die Beronen, die Römer und die Basken: Herramélluri ist ein baskischer Ortsname, der „verbranntes Dorf“ bedeutet, obwohl der Ort im 16. Jahrhundert den Namen Herramélluri de los Condes trug.

 

Er befindet sich in der Nähe der archäologischen Fundstätte der alten römischen Stadt Libia.

 

Dort wurde die Venus von Herramélluri gefunden: eine 20 Zentimeter hohe Bronzefigur mit einem Gewicht von fast zwei Kilo, die sich heute im Provinzpalast befindet.

 

Die Hauptanbauprodukte des Dorfes sind Weizen, etwas Gerste, einige Rebstöcke und Futterpflanzen.

Lage
42°30′07″N 3°01′11″O

Größe
10,88 km²

Höhe
575 m

Klima
Oceánico

Weintourismus-Ressourcen

- Iglesia de San Esteban

- Ermita de San Isidro

- Lago de Herramélluri

- Paseo por las riberas de los ríos Tirón y Reláchigo



Herramélluri IN BILDERN

Bildergalerie

AKTIVITÄTEN

Orte von Interesse