Graciano

Der Graciano ist eine einheimische Rebsorte der Rioja, die in anderen Regionen nur sehr begrenzt angebaut wird. Als bewährte Ergänzung zur Tempranillo im Reifungsprozess hat die Traube eine vielversprechende Zukunft in der Rioja vor sich, wo ihre Anbaufläche in den letzten Jahren deutlich gewachsen ist, wenngleich sie noch nicht die vorherrschende Stellung aus der Zeit vor der Reblaus erreicht hat. Die Sorte erfordert Lehm-Kalk-Böden und ein eher kühles Klima. Sie ist relativ resistent gegen Rebkrankheiten wie Falschen und Echten Mehltau und zeichnet sich durch einen geringen Ertrag und eine spätere Reifung aus.

Graciano bietet Weine mit einem ausgeprägten Säure- und Tanningehalt, die sich ideal zum Reifen eignen und ein einzigartiges Aroma haben, das intensiver ist als bei anderen Rebsorten der Rioja. Synonyme, die in ampelografischen Verzeichnissen auf der ganzen Welt zu finden sind: Bastardo Nero, Bordelais, Cagnolale, Cagnovali Negro, Cagnulari, Cagnulari Bastardo, Cagnulari Sardo, Caldaredou Caldarello, Cargo Muol, Couthurier, Graciano Tinto, Gros Negrette, Minustello, Morrastel, Tinta do Padre Antonio, Tinta Miuda, Tintilla, Xerez, Zinzillosa.