Beschreibung der Gemeinde

Alcanadre liegt am Ufer des Ebro, 32 Kilometer östlich von Logroño, 25 Kilometer westlich von Calahorra, vier Kilometer südlich von Lodosa und acht Kilometer nördlich von Ausejo.

 

Im Laufe der Geschichte konnte man von dem Grenzstein aus, der Alcanadre von Lodosa  trennt, die Passage römischer Schiffe nach Mendavia, Aradón und Arrúbal verfolgen.

 

Das Aquädukt von Alcanadre diente auch als Nebenstraße, da es Irache mit Arnedo verband. Nicht weit von Ersterem entfernt, nahm es Wasser auf und trug es bis nach Calahorra: Nahe Alcanadre, in „La Laguna“ und „Valseca“ wurden die Überreste dieser Straße gefunden.

 

Das Dorf hat auch einen Bahnhof, der von einer Reihe von Nahverkehrszügen bedient wird.

Situation
42°24′20″N 2°07′06″O

Oberfläche
31,08 km²

Höhe
348 m

Klimatologie
Mediterráneo continental

Weintourismus-Ressourcen

- Iglesia de Santa María

- Sendero de Aradón

- Camino natural del Ebro

- Ruta del vino

- Camino de Santiago

- Acueducto romano Puente Moros



Alcanadre IN BILDERN

Bildergalerie

AKTIVITÄTEN

Orte von Interesse